Juliansweb
Mein Web, Dein Web!

K wie Kupplungsfeder

Print Friendly

Die Kupplungsfeder sitzt zwischen 2 "Kupplungsbacken" und hält diese zusammen.

 

Es gibt sie in diesen Ausführungen;

 

 

Standart Federn Greifen bei 6000 u/min
Rote Federn Greifen bei 8000 u/min
Blaue Federn Greifen bei ca.8000 u/min
Grüne Federn Greifen bei 8500u/min
Pinke Federn Greifen bei 7500 u/min
Silberne Federn Greifen bei ca.7500 u/min

P wie Pflege

Print Friendly

Tip´s für die materialschonende Pflege zwischendurch:

Man benötigt folgendes:

Reinigungsmittel wie Spüli oder Grundreiniger
Pinsel für die Ecken
Silikonöl als Spray
gegebenenfalls Druckluft

Für die Zwischen-/Grundreinigung:
Mit einem Hochdruckreiniger kann schnell Wasser dort hinein, wo es nicht hin soll.
Es könnte passieren, das man Fette wegspült wo nicht nur die Schmiereigenschaft gefragt ist, sondern auch der Korosionsschutz. Es können lackierte Teile beschädigt oder Kunstoffabdeckungen zum reißen gebracht werden. Deswegen ist grundsätzlich Vorsicht mit Gerätschaften geboten, welche mit Hochdruck arbeiten.

Ich möchte empfehlen die Arbeit zum Teil die Chemie durchführen zu lassen.
Das kann ein milder Grundreiniger sein oder Spülmittel, abgefüllt in einer (Pump-)Sprühflasche. Das ganze Fahrzeug mit dem Mittel einsprühen und einwirken lassen.
"…Chemie kann viel arbeiten, braucht aber auch die Zeit dafür…" 
Vorsicht ist mit scharfen Reinigern geboten. Am besten"neue" Mittel einem 12-24h-Test mit einem Stück blankem und/oder eloxiertem Aluminium unterziehen. Wenn am nächsten Tag die eloxierte Oberfläche noch vorhanden ist und das Aluminium nicht in irgend einer Form beschädigt ist, dann dürfte das Mittel milde genug sein.
Mit feinborstige Pinsel für die Ecken, z.B. für Querlenker, gelochte Teile oder Speichen von Felgen) abpinseln und dann mit klarem Wasser abspülen.
Man kann nach dem Einsatz von Wasser auch Druckluft einsetzten, wenn Mutter Natur das verdunsten nicht schnell genug erledigt. Vorsicht ist natürlich auch hier geboten. Nicht zu nah an das Material gehen und das Wasser von der Fahreugmitte nach außen "wegblasen".
Wenn das Fahrzeug nun optisch richtig sauber geworden ist, dann kommt die Pflege.
Dafür dünnflüssiges Silikonöl als Spray zum verdrängen von noch übrig gebliebenen Wasseransammlungen und Kalkablagerungen sowie zum Schutz vor Korrosion auftragen und das Modell sieht aus wie neu. Mit einem trockenen Pinsel das Öl in die Ecken verteilen.
Es reicht völlig aus das Modell hauchdünn mit dem Öl einzusprühen. Wenn es tropft, dann ist das schon zuviel des guten und verschwendung.

Viel Erfolg

Mario

Carbon Fighter 3 – neues Fahrwerk!

Print Friendly

Der Händler Conrad electronics hat seit einigen Stunden den Carbon Fighter 3 im Programm.

Hier einmal das Zitat der Firma Conrad:

"Der Nachfolger des Carbon-Fighter II.Ein neu entwickeltes Differential und die abgeänderte Achsgeometrie sorgen für ein noch besseres Fahrverhalten. Die neuen High Grip Off-Road-Reifen bieten Grip auf jedem Untergrund. Durch die 2,4 GHz Fernsteueranlage gehören Störungen oder Reichweitenprobleme der Vergangenheit an. Dank Heckantrieb meistern Sie bei geschicktem Umgang mit Lenkung und Gas jede Kurve im actiongeladenen Power-Drift! Doch nicht nur das! Auch die Optik Ihres Modells ist absolut perfekt. Die Tuning-Abgasanlage überzeugt durch satten Klang und edle Optik im Hochglanz Chrom-Design."

 

Die wichtigsten neuerungen sind:

-Neues Differenzial

-vorraussichtlich echter 30ccm Benzinmotor (im CF II war trotz 30ccm angabe nur ein 26ccm enthalten)

-Der "Bananen" Auspuff der wesentlich leiser und etwas leistungssteigernd ist, ist nun auch im Carbon Fighter standart enthalten.

-Neue Reifen

 

Das Wichtigste, weswegen viele den Kauf des neuen Modells bevorzugen werden ist meiner Meinung nach das neue Kegelrad Differential das deutlich Wiederstandsfähiger ist.

 

 

Ich werde mich bei bekannten erfahrungsberichten melden. Bilder werden nachgetragen, da ich noch auf eine genehmigung seitens Conrad warte.

 

 

Mfg Julian

Kleine neuerung…

Print Friendly

Hallo,

 

 

Auch der Blog muss ständig verbessert werden. Per Email schrieb "Marcel" mir, ich solle wenn es möglich ist eine Druck funktion einfügen, da der Drucker sonst immer alles druckt. Wodurch mehrere Elemente der Seite einfach stören.

Erstmal danke für den Tipp, Die Idee gefiel mir direkt.

 

Wenn ihr jetzt in einem Beitrag nach unten scrollt, seht ihr einen Button mit der aufschrift "Print" Drückt ihr hierdrauf wird ein Pop up Fenster geöffnet wo ihr komfortabel und Tinten sparend drucken könnt

 

Viel Spaß beim Testen der Funktion.

 

 

Gruß Julian

 

 

Edit: Sollte bei euch kein Pop up Fenster kommen, schaut nach ob ihr einen Ad Blocker oder ähnlich eingeschaltet habt. Den könnt ihr Für diese Seite deaktivieren. Dann sollte alles einwandfrei funkionieren ;)

Elektro-Umrüstsatz 1:6 2wd

Print Friendly

Fg bietet Im Oktober einen Umrüstsatz auf Elektroantrieb für FG Modelle an.  

Elektro-Umrüstsatz 1:6, 2WD, Set Electric conversion kit 1:6, 2WD, set Best.-Nr./ Item N°. 68510 Dieser Umrüstsatz ist passend für die 2WD FG Modelle Marder, Beetle, Baja Buggy, Monster Modelle mit einem Radstand von 465mm. Passend für die Elektromotoren von FG Modellsport, Leopard BL-Motoren und Castle Creation. Der Umrüstsatz besteht aus Getriebe- und Motorbock und Befestigungsteile zur Montage von E-Motor, Fahrtregler und LiPo-Batterien. Fahrtregler, BL-Motor und LiPo-Batteriensind nicht enthalten. Bei der Umrüstung müssen in die Chassisplatte einige Befestigungsbohrungen angebracht werden. Entsprechend des montierten E-Motors ist die Getriebeübersetzung zu ändern. Für eine problemlose Montage, empfehlen wir LiPo-Akkus mit einer max. Länge von 150mm und einer Breite von 50mm zu verwenden. This conversion kit is suitable for the 2WD FG models Marder, Beetle, Baja Buggy and Monster models with 465mm wheelbase. Suitable for the electric engines from FG Modellsport, Leopard BL engines and Castle Creation. The conversion kit includes gear and engine mount, fixing parts for cruise control and LiPo batteries. Cruise control, BL engine and LiPo batteries are not included. During the conversion several fixing holes have to be applied to the chassis. Gear transmission has to be changed accordingly to the use of the electric engine. For easy mounting we recommend LiPo batteries with a max. length of 150mm and 50mm width. empf. VK: 144,- €  

  Die Verarbeitung sieht sehr gut aus. der Motorhalter ist CNC gefräst. Durch einen Elektro/Brushless Antrieb ist auch das Fahren im Garten Oder Wohngebiet möglich. Bei Starken Motoren sollte aber der komplette Antrieb Robuster gemacht werden. Denn bei Brushless Motoren liegt das Drehmoment sofort an, deswegen erhöht sich der verschleiß extrem.

Redcat TT XSC Short Course Truck 4WD 1:5

Print Friendly

Die Firma Redcat racing hat wieder ein neues 1:5 Modell im Programm. Reden wir mal nicht lange um den heißen Brei herum, Hier mal ein paar Fotos. Wie zu erwarten, handelt es sich hier um ein Short Course Modell Im Maßstab 1:5 und mit Allrad (4WD) Antrieb ausgestattet.   Zitat von: Die-Rovan-Spezialisten.de

Der Redcat TT XSC ist der jüngste Neuzugang im Hause Redcat. Ein Short Course Truck der neuesten Generation. Dieses Modell verfügt über einen permanenten Allrad (4WD) Antrieb so das auch schwieriges Gelände zum problemlos zu meistern ist. Desweiteren verfügt dieser Truck über einen 30ccm starken 2-Takt Motor der dem Modell den nötigen Vorschub bringt. Kontrolliert wird dieses über eine 2,4GHz Fernsteuerungsanlage die es möglich macht mit anderen Teilnehmern auch in größerer Vielzahl zu fahren. Keine unkontrollierten Störungen wie es noch bei FM / AM Anlagen der Fall war.    

Das Modell ist ausgestattet mit einem Benzin 2Takt Motor mit 30ccm. Länge: 720mm Breite: 420mm Höhe: 285mm Radstand: 516mm Bodenfreiheit: 55mm Tankinhalt: 500ml Chassis: 4mm 6061 Aluminium   Das Modell ist RTR, man benötigt zum Fahren nurnoch: -Batterien und Ladegerät -1:25 Benzin Gemisch (5Liter Benzin+200ml Motul 800 Offroad/Castrol rs2 Öl) -Luftfilter Öl       -Laut Hersteller vorrausgesetztes Werkzeug:

Inbus schlüssel 1,5/2,0/2,5/3,0/4,0/5,0mm

    4 Fach Schlüssel klein

4 Fach Schlüsel Groß

Messer

Schere

Zange

Seitenschneider

Detailansichten:

Ein Bauteil das sehr oft nachgibt, da es hohen Kräften ausgesetzt wird, Das Differenzial sieht auf den ersten Blick sehr gut aus, Erfahrungen lassen aber noch auf sich warten.

Das Modell Kann Durch einige Modifikationen in einen Monster truck oder einen Buggy umgebaut werden.

Tuning Teile gibt es bereits einige vom Hersteller, Ob hier von Diversen Tuning Herstellern weitere Teile kommen werden bleibt offen, Je nach Nachfrage werden bestimmt noch einige weitere Teile hergestellt.

Das Modell ist ab Werk mit einem 20Kg Lenkservo und einem 9kg Gas/Bremsservo ausgestattet. Das Getriebe ist aus Stabilem Stahl und in der Übersetzung: 1:8.9.     Ich werde mich im Redcat Forum Umsehen und den Artikel bei eventuellen Erfahrungen durch andere Käufer ergänzen.   Den Redcat gibt es zu kaufen bei: http://www.die-rovan-spezialisten.de/product_info.php?products_id=2775 Für 649Euro die Lieferzeit beträgt ca. 14Werktage. Ersatzteile sind hier meistens auf Lager, und haben eine Lieferzeit von 1-4Werktagen (DPD)       Quellen: www.die-rovan-spezialisten.de/ http://www.redcatracing.com/        

B wie: Bremse

Print Friendly

B wie Bremse Die Bremse, ist meiner Meinung nach eines der wichtigsten Bauteile am Baja. Denn wer ohne Bremse fährt sollte merken das der wagen nicht so leicht zum stehen kommt :-D Der Aufbau der Bremse, die beim Hpi Baja neben dem Getriebe sitzt, ist relativ simpel, An der Achse von Getriebe zum Differential sitzt ein "Bremsscheibenmitnehmer" Dieser fixiert die Bremsscheiben an der Achse. Über das Gas/brems Gestänge wird durch das Gasservo beim bremsen der "Metallstift" der eine Kerbe, wo der Bremsbelag anliegt hat. Wird nun beim Bremsen die kerbe weggedreht, werden die Bremsscheiben und Beläge zusammengedrückt und Dadurch wird das Getriebe langsam gestoppt.   Vorallem bei Onroad Fahrzeugen wird auch gerne mal eine Frontbremse verbaut, hier wird pro Seite eine bremsscheibe+Bremssattel angebracht. Mit diesem System hab ich aber keine Erfahrung.

A wie: Antriebswelle

Print Friendly

A wie Antriebswelle Die Antriebswelle Ist eines der wichtigsten Teile damit der Baja sich überhaupt bewegt. Sobald das Differential Vortrieb über das Getriebe bekommt, werden die durch madenschrauben befestigten Cups "mitbewegt". Vorallem bei Drehmomentstarken Motoren wie dem Zenoah G290 Passiert es nun sehr schnell das die Antriebswelle Sich verbiegt, oder einfach der Kopf auf einer seite abbricht. Die meisten Baja einsteiger erleben das schon bei den ersten 5-10 Litern! Nun aber die Frage, Die Original Hpi Neukaufen? – Nein. Es gibt hier teilweise sogar billigere alternativen, die länger halten. Die beliebtesten sind hier: Blur – HD Antriebswellen, womit ich selber schon seit fast 16Litern fahre. ; Und auch sehr beliebt sind ROVAN HD 9mm Antriebswellen. Diese sind etwas billiger, oder gar die billigsten haltbaren Antriebswellen auf dem Markt. Beide Modelle kann ich euch bedenkenlos empfehlen. Wenn nun bei den 2 modellen etwas kaputt gehen sollte, sind es wenn überhaupt die stifte die als mitnehmer im Cup dienen. Hier gibt es aber relativ günstig Ersatz. Zu kaufen gibt es die wellen bei: baja land Danke an Andre von baja-land für die erlaubnis zum verwenden des Produkt Bildes.

Buchtipp! Rc-cars richtig tunen, einstellen und warten

Print Friendly

Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, in dem es Um das Thema: "Rc-cars richtig tunen, einstellen und warten" geht. Das Buch wurde vom Verlag "FRANZIS" herausgebracht, Im Jahr 2011. Der Autor ist "Thomas Riegler". Wie man auf dem Buchtitel (siehe Bild unten.) erkennen kann Wird man hier bei den ersten Schritten an Beispiel des "Reely Carbon Fighters" begleitet. Was aber nicht bedeutet, dass das Buch für Fg oder Baja Fahrer komplett Uninterressant ist. Mitgeliefert wird eine DVD, mit der sich vorallem das Vergaser einstellen extrem erleichtert beim ersten mal. Denn welcher Neuling im 2takt bereich weiss wie sich ein gut eingestellter Motor anhört. Die DVD befindet sich auf der letzen Seite in einer Papier Schutzhülle.   Einmal Grob der Inhalt in Stichpunkten zusammengefasst: -Motor richtig einlaufen lassen -Einstellen der Stoßdämpfer -Stoßdämpfer-Tuning -Spur und Radsturz einstellen -Wartungsarbeiten leicht erklärt -Tuning Bezogen auf den Reely Carbon Fighter -Vorderes Fahrwerk Tunen -Heck Tunen -Getriebeplatte wechseln -Lenkung verbessern -Allradantrieb nachrüsten -und vieles mehr!     Mein Fazit: Daumen nach oben :) Besonders für Anfänger super erklärt und verständlich. Gut Finde ich auch Das alles in Farbe ist, Auf fast jeder Seite ist ein farbiges Bild!   Info: Ich werde nicht von dem Verlag, noch von dem Autor des Buches in jeglicher Weise beeinflusst. Dieser Bericht spiegelt meine Meinung wieder.     Schreibt doch in die Kommentare wie ihr das Buch findet, wenn ihr es habt. Oder ob ihr nun überzeugt seid es euch zu holen.

Drehzahl Sensor in die Sanwa Mt-4 einbauen.

Print Friendly

1. Einführung Da Viele 2,4 GhZ Sender eine Telemetrie Funktion haben, das heißt der Empfänger im Fahrzeug sendet je nach Marke/Modell Spannung von Akku, Drehzahl und Temperatur an den Sender. Zu den bekanntesten zählt hier die Sanwa Mt-4 und die Spektrum Dx3s/r Rheihe. In diesem Tutorial werde ich erklären wie man den Hall-Sensor einbaut, und an den jeweiligen Empfänger anpasst. In meinem Fall am beispiel der Sanwa Mt-4. 2. Erklärung des Hall Sensors.  Ein Hall sensor reagiert nicht wie beim optischem Sensor der oft mitgeliefert wird, auf magnete/n. Er, ist im geganteil zu einem Optischem Sensor unempfindlich gegen (unmagnetischen) Schmutz und Wasser. 3. Den Sensor auf den einbau vorbereiten. Hier sehen wir den Sensor, so wie er von sm-modellbau.de geliefert wird. Dieses Modul hat serienmäßig einen Jr/Futuba Stecker verbaut. Links sehen wir den Hallsensor, noch mit dem falschem Stecker.

 

_______________________________________

EDIT: Durch einen Leser habe ich den Tipp erhalten, das bei der Dx3s (Spektrum) kein anderer Stecker angelötet werden muss. Vom bereits montiertem Stecker die "Nase" abschneiden, und schon sollte alles auch mit der spektrum funktionieren.

_______________________________________

Danke an Bios für diesen Tipp

 

 

 

Rechts den in meinem Fall von Sanwa mitgelieferten Optik Sensor mit dem richtigem Stecker. Nun Trennen wir den Jr stecker vom Hall Sensor ab. Hierbei könnt ihr die Kabellänge direkt anpassen an euer Modell. Hier Habe ich demonstriert, Wie ihr nun die +/- und Signal kabel aneinander löten müsst. Nun verlötet ihr alles, und zieht am besten passenden Schrumpfschlauch über. In meinem Fall habe ich die Funktion vor dem Einbau getestet. Dazu habe ich den Drehzahlsensor wie üblich an den Empfänger angeschlossen, empfänger und Sender angeschltet. und wie man auf dem Bild erkennen kann, mit den 2 mitgelieferten magneten auf Funktion überprüft. Das macht eventuelle Korrektur einfacher. Nun demontieren wir die Lüfterrad-abdeckung um freie Sicht auf Zündung und Lüfterrad zu haben. Solltet ihr noch kein Elektronisches Motor-Stop-Failsave verbaut haben, empfehle ich euch dies direkt mit zu verbauen. Nun müssen wir den Sensor in der nähe des lüfterrads anbringen. bevor ihr den sensor verklebt, testet an der stelle wo ihr ihn befestigen wolt nochmal alles auf funktion in dem ihr das lüfterrad ein paar mal dreht, die rote Led am Sensor sollte leuchten, oder euer Sender zeigt ein Signal an. Nach erfolgreichem Test, Klebt den Sensor an einer geeigneten stelle fest, in meinem Fall an die Zündspule. Je nach Kleber, 3-48Stunden warten, oder auf die Hersteller beschreibung achten, bis der kleber komplett ausgehärtet ist. der Vorteil bei Silikon ist, durch die flexibilität schützt es den Sensorbaustein. 4. Die Werkzeuge/Hilfsmittel -(kombi)Zange -Schraubendreher -Lötkolben und Lötzinn -Schrumpfschlauch -Den alten Sensor, bzw. einen passenden Stecker mit Kabelenden. -Geeigneten Klebstoff, Z.b. Silikon Und natürlich den Sensor :)   Viel Glück bei dem Umbau, und bei fragen kontaktiert mich über Support@Juliansweb.de oder über das Kontakt-formular. Gruß Julian Ich behalte mir jegliche Copyrightrechte vor, Veröffentlichung – auch teilweise – Foren etc. ist verboten !